SOMEONES OUTPUT CREATES ANOTHER ONES OUTPUT

Dass man nicht unbedingt viel Geld benötigt, um ein richtig missratenes Musikvideo zu drehen, dürfte die meisten von uns in ihren Grundfesten erschüttern. Glücklicherweise gibt es jedoch einige wenige Ausnahmeinterpreten, deren disharmonische Ergüsse diese gewagte These eindrucksvoll belegen. Wer noch immer skeptisch ist, oder sich den Rest des Tages gehörig versauen möchte, sollte sich das folgende Beweismaterial deshalb unbedingt in unmittelbarer Reichweite einer voll funktionsfähigen Toilettenschüssel zu Gemüte führen. Viel Erfolg!