Label to watch @ Superlative Hamburg

Wer glaubt, dass sich Superlative Hamburg ausschließlich an hanseatische Rekordjäger richtet, sollte seine Schweinshaxe beiseite legen und sich eines Besseren belehren lassen. Das von keiner Geringeren als Modejournalistin, Stilikone und Spaßkanone Nicolette Scharpenberg betriebene Streetculture-Blog widmet sich nämlich nicht nur der Frage, welche St. Paulianer Drag Queen die meisten Astra zum Katerfrühstück verträgt, sondern informiert auch über jenseits der Waterkant relevante Lifestyle-Themen, wie etwa Mode, Musik, Kunst und Kultur. Exemplarisch hierfür sei an dieser Stelle die neuste SH-Rubrik „Label to watch“ genannt, welche übrigens mit Pleasant Beef ihren gestrigen Betrieb aufnahm. Na wenn das mal kein shantychormäßiges „Hummel, Hummel“ wert ist.