Bright Tradeshow Winter 2010

Ganz nach der Devise – Wir feiern Jubiläum und sind dann mal weg – fand vom 16. bis 17. Januar 2010, die mittlerweile 10. Auflage der BRIGHT Tradeshow in Frankfurt am Main statt. Dabei bot sich den rund 270 Ausstellern der Kategorien Streetwear, Sneakers, Skateboarding & Fashion, letztmalig die Gelegenheit, ihre neusten Kollektionen im einzigartigen Ambiente des ehemaligen königlichen Polizeipräsidiums zu präsentieren, da bereits die nächste Bright im Juli dieses Jahres in DER deutschen Modemetropole Berlin ihre Tore öffnen wird. Wie die Veranstalter diesbezüglich bekannt gaben, läuft die Suche nach einer geeigneten Location gegenwärtig auf Hochtouren, wobei man gespannt sein darf, ob das neue Messeareal einen ebensolchen Charme versprühen wird, wie das altehrwürdige Polizeipräsidium. Doch zurück zum Geschehen. Auch in diesem Jahr konnten die Organisatoren um Thomas Martini und Marco Aslim den zahlreich erschienen Einkäufern, Medienvertretern und sonstigen Fachbesuchern, im Zuge ihres saisonalen Messe-Kick-Offs, abermals ein attraktives Rahmenprogramm bieten. Neben dem obligatorisch veranstalteten Bowl-Contest, der Live-Print-Session von Monkey Drive oder den Basementized- sowie Made-for-Skate-Footwear-Exhibitions, stießen sowohl die London-Fixed-Gear-Performances, der Rock’n’Roll-Wrestling-Bash als auch die Turbokolor-Skatedeck-Gallery auf besonderes Interesse. Wie in den vorangegangenen Jahren komplettierte darüber hinaus eine Vielzahl exklusiver After-Show-Parties das turbulente Treiben und rundete den gewohnt familiären Gesamteindruck der Bright einmal mehr erfolgreich ab. Den Initiatoren wünschen wir in vorfreudiger Erwartung daher alles Gute und sagen: „Goodbye Frankfurt, Hello Berlin!“